myMTVmobile mit neuen Tarifoptionen

mymtvmobile

Die Prepaid-Discounter myMTVmobile erweitert sein Produktportfolio mit neuen Tarifoptionen, die sich in erster Linie an Wenigtelefonierer, die ein geringes SMS- und Telefonieverhalten aufweisen, richten. myMTVmobile reagiert damit auf den hart umkämpften Markt der Prepaid-Lösungen. Mit einer Internet-Flatrate für monatlich fünf Euro werden die Tarife von myMTVmobile nun aber auch für Nutzer von Smartphones interessant.

Micro-SIM-Karten für iPhone4-Nutzer

Beim Prepaid-Discounter myMTVmobile wurde neben den neuen Tarifoptionen das technische Angebot überarbeitet um weiterhin konkurrenzfähig bleiben zu können. Mit der neuen Technologie der kleinen Mirco-SIM-Karte und der damit einhergehenden Aufnahme in das Sortiment des Discounters erhofft man sich die Gewinnung von Kunden, die ein Apple iPhone 4 bevorzugen. Eine Micro-SIM-Karte ist seitens des iPhone 4 zwingend erforderlich. Es handelt sich bei dieser Karte lediglich um eine kleinere SIM-Karte.

In den Prepaid-Tarifen bietet myMTVmobile den Versand einer SMS in alle deutschen Netze zum Preis von sechs Cent an. Im Vergleich zur Konkurrenz schneidet das Prepaid-Angebot hier sehr günstig ab. Jedoch kompensiert myMTVmobile diesen Preis an anderer Stelle wieder und so kostet die Gesprächsminute in alle deutschen Netze stolze 14 Cent pro Minute. Hier könnte man durchaus die Frage in den Raum stellen, ob ein Einheitstarif mit durchschnittlichen Kosten von acht bis neun Cent pro SMS bzw. Minute (wie von der Konkurrenz vielfach vorgemacht) nicht eine bessere Lösung darstellen würde.

Die Tarifoptionen von myMTVmobile

Grundsätzlich werden die neuen Tarifoptionen für alle bestehenden Tarife angeboten! So gibt es ein 30-Minuten-Allnet-Paket zum Aufpreis von drei Euro. Für 30 Minuten im Monat telefoniert der Kunde so für zehn Cent pro Minute. Für den SMS-Versand werden 75 SMS zum Preis von monatlich drei Euro angeboten. Dies entspricht einem Preis von rund vier Cent pro SMS. Zubuchbare Internetpakete kosten den Anwender fünf- bzw. acht Euro. Diese Flatrates unterscheiden sich lediglich in der Höhe des maximalen Downloadvolumens.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>